14.02.2017 Magdeburg; One Billion Rising Day 2017

Ein Aktionsbündnis aus Frauenprojekten und Sozialverbänden in Sachsen-Anhalt ruft zum „One Billion Rising Days 2017“ am 14. Februar in Magdeburg zu einem Tanz-Flashmob gegen Gewalt an Mädchen und Frauen auf.

An diesem weltweiten Aktionstag sind Mädchen und Jungen, Männer und Frauen in aller Welt aufgerufen, gemeinsam und öffentlich ihre Solidarität und gemeinsame Kraft gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu demonstrieren.

Auch in 2017 ist Gewalt gegen Frauen noch immer ein aktuelles gravierendes und oftmals tabuisiertes verharmlostes Randthema. Aber ein Blick in statistischen Daten spricht eine andere Sprache. Gewalt gegen Frauen ist allgegenwärtig und findet in der Mitte der Gesellschaft statt. Laut einer BKA-Statistik für 2015 werden über 100.000 Frauen pro Jahr in Deutschland Opfer von Gewalt in der Partnerschaft. Und diese Zahlen betreffen nur das sogenannte „Hellfeld“. Es ist davon auszugehen, dass das Dunkelfeld der Fälle um ein Vielfaches höher liege. Laut einer europäischen Studie wurde gar jede dritte Frau schon einmal Opfer von häuslicher Gewalt. 331 Frauen starben letztes Jahr durch ihren Partner.

 

 

Die Aktion zum diesjährigen One Billion Rising Day in Magdeburg ist ein gemeinsames Projekt von:

  • Fachstelle Vera, AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.
  • Frauenhaus Magdeburg, Rückenwind e.V. Bernburg
  • Frauenzentrum Courage c/o Volksbad Buckau
  • Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V.
  • Landeshauptstadt Magdeburg Gleichstellungsamt (Mädchenarbeitskreis)
  • Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V
  • SPD Stadtverband Magdeburg & ASF (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen)
  • AWO Nachbarschaftstreff Magdeburg-Herrenkrug (gefördert durch Aktion MENSCH)