22.03.2017 Berlin; Bahnkrise als Chance

Knöcheltief steckt die DB AG in der Krise. Was die Deutsche Bahn in den letzten Jahren geboten hat, ist ziemlich unrühmlich: Milliardenverluste – Tendenz steigend, keine Strategie gegen Fernbuskonkurrenz, Positionsverluste im Regionalverkehr,  Güterverkehr und Nachtzüge abgewirtschaftet, fragwürdige Großprojekte zulasten eines guten Flächennetzes. Mit dem Rücktritt von Bahnchef Grube wird die Krise offensichtlich. Aber es gibt auch die Chance für eine grundsätzliche Neuausrichtung der Bahn.

Bahnkrise als Chance – BAHN frei für eine menschengerechte Mobilität

Hierzu lädt das Bündnis „Bahn für alle“ zur Diskussion ein:

am 22. März 19.30 Uhr, Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8 in Berlin

Vorträge
  • Dr. Franz Alt, Fernsehjournalist: Wende in der Bahnpolitik als Gebot des Klimaschutzes
  • Prof. Heiner Monheim (Verkehrswissenschaftler): Eckpunkte einer zukunftsfähigen Bahn
Diskussion
  • Sören Bartol, stv. Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion
  • Sabine Leidig, verkehrspolitische Sprecherin der LINKEn Bundestagsfraktion
  • Matthias Gastel, bahnpolitischer Sprecher der Grünen Bundestagsfraktion

Moderation

  • Malte Kreutzfeldt (taz)

 

CamsMD freie Medien Magdeburg überträgt LIVE am 22.03.2017 ab ca. 19:30 Uhr

für cams21 freie Medien Stuttgart.