26.08.2017 Magdeburg; CSD 2017 Sommerfest

Dieses Jahr freuen sich die Veranstalter ganz besonders das sie Sigrid Grajek für die Moderation und auch als Act Gewinnen konnten.

Als Claire Waldoff: Ich will aber gerade vom Leben singen…“ wird Sigrid Grajek die freche Berliner Schnauze Claire 60 Jahre nach ihrem Tod wieder zum Leben zu erwecken. Eine LGBTI*–Ikone, die durch den Tag moderieren und zwischendurch ihre noch immer unglaublich aktuellen Lieder singt wie die lesbische Lady Gaga des letzten Jahrhunderts.

Zusätzlich wird sie Unterstützt von:
Moderator Ralf Scheibe aus Halle
Die Moderation des Tages übernimmt ganz traditionell MDR-Moderator Ralf Scheibe.
Seit Jahren gehört der MDR-Moderator Ralf Scheibe zum festen Programm. Gemeinsam mit Sigrid Grajek wird er durch das Programm führen und die Politiker_innen wieder zum Schwitzen bringen.

Für euch auf der Bühne

Jordan Hanson, der bereits in den vergangenen Jahren auf den CSD Bühnen überzeugte, zeigt sich in diesem Jahr mit einem neuen Programm. Mit charmanter Art präsentiert er stets eine gute Mischung aus aktuellen Chartstürmern und seinem eigenen Songrepertoire. Besonders erfreulich ist die Präsentation seiner neuen Single „Was sie macht“.

 

Querplattler Berlin

Die Querplattler Berlin sind bunt gemischte Gruppe von schwulen Männern, die Spaß am Chiemgauer Schuhplatteln und Bayerischer Tracht haben und daher dem “Bajuwarische Ausdruckstanz für gestandene Mannsbilder“ frönen. Kernig, zünftig – angereichert mit einem Hauch von Leder!

 

Dorf Diva Ottilie S.

Mit viel Glitzer, Federn und Strass wird euch das Ensemble rund um Dorf Diva Ottilie S. (bekannt u.a. aus dem Carte Blanche Dresden und dem Pulverfass Hamburg) verzaubern.
Mit Musik, Gesang, Tanz, Revue und Comedy der besonderen Art. Mal deftig und mal mit Herz wird der Marktplatz im Handumdrehen zur Weltbühne.

 

In My Days aus Magdeburg Band

3 Jungs aus der Magdeburger Umgebung, die mittlerweile längst nicht mehr nur in Sachsen-Anhalt bekannt sind. Musik zum Augen schließen, genießen und mitrocken. Mit ihrem Indie-Pop-Sound werden Sie sicher jeden Besucher des CSD Stadtfestes begeistern, für den es auch mal handgemachte Musik sein darf.

 

The Metafiction Cabaret

Ambivalente Pianosounds. Zügellose Beats. Leidenschaftliche Gitarrenriffs. Abgründige Stimmen, die sich nach Unvollkommenheit verzehren. Das sind die Markenzeichen dieser einzigartigen Kombo, die sich 2013 aus der Subkultur der Berliner Theater- und Performance-Szene formierte.

Im letzten Jahren begeisterten sie mit ihrer Performance zwischen glimmerndem Rock-Konzert und verruchter Cabaret-Show Zuschauer in ganz Deutschland. Ob auf dem Fusion Festival, oder im Kabarett-Theater Distel, ob Jahrmarkt, Freakshow, oder Zirkus, diese Punk-Cabaret-Kombo überwindet Konventionen und weckt Begeisterung.

 

DJ Jeremy Dyens aus Köln

?Feuerspucker Jeremy sonst auf der „SexyParty“ in Köln zu Hause, heizt aber auch auf anderen CSD wie Berlin und Gran Canaria ein. Warm, wärmer am feurigsten, also lasst euch nicht verbrennen und genießt seine Feuershow.

 

SPECTRA*paris (official),

das Nebenprojekt von Sängerin Elena Fossi (Frontfrau von Kirlian Camera (official)) vereint nostalgische Pop-Einflüsse mit der Musiktechnologie von heute: „Das Gefühl sorgenfreier vergangener Ferienzeiten kombiniert mit urbanem Industrial-Pop“. Als musikalische Referenzen von Spectra Paris werden Bergamini mentions OMD, Giorgio Moroder und Depeche Mode genannt. Ihre Debütscheibe heißt „DEAD MODELS SOCIETY“ und unlängst erschien ihre neue Scheibe mit dem Titel „Retromachine Betty“.

CamsMD übertrug ab ca. 13:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr den Demozug und das Stadtfest live vom Alten Markt

der CSD Umzug

Die Aufzeichnung der Liveübertragung.