16.11.2019 Magdeburg; Fakten statt Fake News!

FAKTEN STATT FAKENEWS!

+++ Demonstration gegen Klimawandelleugnung und neue Nazis +++

Die Klimakrise stellt für die Stabilität der Ökosysteme unseres Planeten und für Millionen von Menschen eine existenzielle Bedrohung dar. Eine ungebremste Erderwärmung ist eine enorme Gefahr für Frieden und Wohlstand weltweit. Fridays for Future fordert deshalb die Einhaltung der Ziele des Pariser Abkommens und des 1,5°‑Ziels. Die Klimakrise können wir aber nur gemeinsam aufhalten. Nicht nur Schüler*innen, sondern alle Generationen müssen dafür an einem Strang ziehen. Die letzte Monate und besonders der weltweite Klimastreik im September haben gezeigt, dass unzählige Menschen bereit sind, sich hierfür einzusetzen, dafür auf die Straße zu gehen und die Politik aufzufordern, endlich zu handeln. Das Klimapaket der Bundesregierung ist vollkommen unzureichend, und offensichtlich braucht es weiteren, lauten Protest. Obwohl die Bedrohung von 99% der Wissenschaftler*innen bestätigt wird, weigert sich der rechte Rand unserer Gesellschaft besonders beharrlich, diese anzuerkennen.

Sie sprechen stattdessen von „Öko-Diktatur“, diffamieren Klimaaktivist*innen und leugnen damit die dramatischste Krise unserer Zeit. In der Eventlocation „Halber85“ findet am 16.11.2019 sogar eine Konferenz des rechtsradikalen COMPACT-Magazins hierzu statt. Die „Halber 85“ war in den Vergangenheit immer wieder Ort von größeren Veranstaltungen der „Neuen“ Rechten.

Deshalb gehen wir am 16.11.2019 gemeinsam auf die Straße, um für Klimaschutz und gegen die Klimaleugner*innen laut zu werden. Wir starten um 10:30 Uhr pünktlich am Hasselbachplatz und laufen an der „Halber 85“ vorbei zum Ambrosiusplatz. ES GIBT KEIN RECHT AUF KLIMAKRISELEUGNEN!

Veranstaltet von:

  1. Solidarisches Magdeburg,
  2. Fridays for Future Magdeburg,
  3. Regina – Ravende Europäer gegen Intoleranz und Nationalismus
  4. „Keine Bühne für neue Nazis“ (https://keinebuehne.net/aufruf/)